Partnerprogramme für CFDs und binäre Optionen

Der Handel mit Finanzderivaten wie binären Optionen oder CFDs (Contract for difference) hat sich zu zu einem stark wachsenden Bereich der online Finanzplattformen entwickelt.

Was sind CFDs?
CFDs sind derivative Finanzprodukte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und Staatsanleihen, bei dem auf steigende oder fallende Kurse an internationalen Finanzmärkten (oder -produkte) gehandelt wird.

Was sind Binäre Optionen?
Binäre Optionen sind Finanzderivate, die auf fallende oder steigende Kurse von Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffen spekulieren.
Bei binären Optionen gibt es nur zwei Szenarien: Tritt ein zuvor definiertes Ereignis ein, erhält der Käufer einen festgelegten Betrag, andernfalls verfällt die Option wertlos.

Für die Vermittlung neuer Händler (meist „Trader“ genannt) offerieren diese Handelsplattformen Partnerprogramme für Webseitenbetreiber bzw. Internetblogger.
Für die Vermittlung von neuen Tradern gibt es überwiegend zwei Vergütungsmodelle:
Das dominierende Vergütungsmodell in diesem Bereich ist das sog. CPA-Modell (Cost Per Acquisition). Hier wird immer dann bezahlt, sobald ein vermittelter Trader eine gewissen Geldbetrag eingezahlt hat, also aktiv wird. Die Vergütung ist hier meist überdurchschnittlich hoch und liegt zwischen $100 und $1.000 pro vermitteltem Trader.
Alternativ zum CPA-Modell wird das Revenue-Share Modell angeboten. Hier wird man als Partner mit einem gewissen Prozentsatz am Netto-Umsatz des Traders beteiligt, den dieser für die Handelsplattform erzielt.

Plus500 Partnerprogramm

Plus500 ist ein Broker, der den Handel per CFDs auf Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktienwerte sowie Kryptowährungen anbietet. Das Unternehmen wurde in 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Israel und wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde (FCA) reguliert. Plus500 stellt seinen Tradern drei Handelsplattformen zur Verfügung gestellt, von denen zwei vom Broker selbst entwickelt wurden. Der Hebel kann variabel eingesetzt werden. Einer der Vorteile von Plus500 sind die intuitive Handelsplattform und die niedrige Mindesteinlage von 100 Euro.Laut neuen ESMA Regelungen weisen wir darauf hin, dass 80,6% aller Kleinanleger Geld beim Handel mit diesem Anbieter verlieren. Alles was Sie sonst noch über Plus500 wissen müssen inklusive Plus500 Erfahrungen von Kunden lesen Sie in unserem Test.
500Affiliates ist ein attraktives Partnerprogramm, das die  Plus500 Trading Plattformvermarktet.

Es gibt zwei Vergütungsmodelle, zwischen denen der Webmaster bei der Anmeldung zum Partnerprogramm wählen kann. Beim CPA-Modell zahlt 500Affiliates pro vermittelten Trader zwischen  $350 und $600. Die Vergütung ist je nach Land und Anzahl geworbener Kunden unterschiedlich.
Neben dem CPA-Modell gibt es noch das Revenue-Share Modell. Dieses ist wie folgt gestaffelt:
• 0-5 Trader im Monat: 15% Umsatzbeteiligung
• 6-10 Trader im Monat: 20% Umsatzbeteiligung
• über 10 Trader: 25% Umsatzbeteiligung
Der Umsatz setzt sich aus den Bruttoumsatz abzüglich Gebühren, Boni und Rückbuchungen zusammen. Je nachdem wie viel Geld der Trader einsetzt, kann sich dieses Modell auch bezahlt machen.
Auszahlungen bei 500Affiliates finden 1x monatlich immer zum 10. des Monats statt. Die Auszahlungsgrenze liegt bei $150, was aber kein Problem darstellt, da ein Lead ja bereits mind. $200 bringt. Als Auszahlungsmethode steht Skrill, Paypal, Banküberweisung und Scheck zur Verfügung.

Fazit:
500Affiliates is ein lukratives Partnerprogramm. Aufgrund der hohen Vergütung von z.B. $500 Dollar für einen deutschen Trader kann dieses Programm durchaus lukrativ werden.

Jetzt hier bei 500Affiliates anmelden